Kellerschächte von Wohnhäusern sind oft nur unzureichend gesichert und werden zudem gern von Büschen oder anderen größeren Pflanzen kaschiert. Sie machen es Einbrechern daher leicht, von Nachbarn unbemerkt in einen Keller und von dort in die Wohnräume einzudringen. Wenn Sie Ihr Zuhause sicherer machen möchten, sollten Sie die Kellerschächte deshalb auf keinen Fall vergessen.

Mit Gitterrostsicherungen das Anheben der Roste verhindern

Schon mit einer einfachen Sicherung für das Gitterrost erschweren Sie potentiellen Einbrechern den Einstieg in die Kellerräume. Für diesen Zweck bieten die Hersteller verschiedene Varianten wie Ketten, Flach- oder Profileisen und Systeme mit Zugstangen. Das Prinzip ist jedoch immer das gleiche, denn alle werden an der Innenseite des Lichtschachts und an den Maschen des Gitters befestigt. Durch diese feste Verbindung, die idealerweise an mehreren Stellen des Lichtschachts montiert wird, lässt sich das Gitterrost von außen nicht mehr anheben. Die Montage einer Gitterrostsicherung ist nicht sonderlich schwierig und kann daher auch von Laien durchgeführt werden. Besonders einfach ist sie bei Lichtschächten aus Beton, die Dübeln und Schrauben einen guten Halt bieten. In Lichtschächten aus Kunststoff ist eine sichere Befestigung aufgrund des relativ weichen Materials dagegen etwas schwieriger. Für Kunststofflichtschächte sind deshalb spezielle Sicherungen erhältlich. Gitterroste bieten selbst mit zusätzlichen Sicherungen jedoch nur einen guten Schutz, wenn sie aus einem ausreichend stabilen Werkstoff bestehen, der sich nicht zerschneiden lässt, und möglichst engmaschig sind.

  • Gitterrostsicherung mit variabler Kette, ideal für Kunststofflichtschächte, inkl. Fluchtwegsicherung
  • Idealer Schutz für Gitterroste gegen Aufhebeln
Jetzt bei amazon.de öffnen

Noch schwieriger zu überwinden: Rollrostsicherungen

Noch besser als eine einfache Gitterrostsicherung ist eine Rollrostsicherung, die unterhalb des Gitterrosts im Lichtschacht montiert wird. Sie besteht aus einem Rahmen mit Stahlrohren. In diesen Stahlrohren liegen Rundstahlstäbe, die das Zersägen der Stahlrohre fast unmöglich machen, weil sie sich beim Ansetzen einer Säge zu drehen beginnen. Wenn Sie solch eine Rollrostsicherung kaufen möchten, sollten Sie darauf achten, dass der Abstand zwischen den Rohren höchstens zwölf Zentimeter betragen sollte. Ist er größer, besteht die Gefahr, dass Einbrecher die Rohre mit einem Wagenheber oder einem anderem Werkzeug auseinander biegen. Eine weitere Möglichkeit, für einen besseren Einbruchschutz zu sorgen, ist der Austausch der Gitterroste gegen stahlarmierte Glasbausteine. Sie lassen weiterhin viel Licht in den Keller und haben gleichzeitig den Vorteil, dass der Lichtschacht nicht verschmutzt.

Sicherungen für die Stahllochblenden

Die bei Kellerfenstern häufig verwendeten Stahllochblenden zum Lüften lassen sich ebenfalls oft ohne großen Aufwand von außen öffnen. Darüber hinaus bieten sie Einbrechern die Möglichkeit, mit einem gebogenen Werkzeug den Griff zu betätigen und dadurch das Fenster ohne Lärm zu öffnen. Zusätzlichen Schutz bieten Vorhängeschlösser, die das Öffnen der Blenden und damit die regelmäßige Reinigung der Lichtschächte weiterhin ermöglichen. Ist dies nicht erforderlich, können Sie die Blenden aber auch gegen feststehende Gitter austauschen. In diesem Fall sollten Sie allerdings bedenken, dass Sie die Lichtschächte bei einem Feuer nicht mehr als Fluchtwege nutzen können. Sie könnten wichtig sein, wenn Sie die Kellerräume für ein Hobby, Partys oder als zusätzliche Wohnräume nutzen.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.
Wenn Sie auf der Seite weiter surfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren